Kreatives und regionale Gerichte aus Niedersachsen

Urlaub im südlichen Dänemark – Ausflüge mit Kindern

Urlaub im südlichen Dänemark – Ausflüge mit Kindern

Ich liebe Dänemark. Dieses Land strahlt einfach zu jeder Jahreszeit Gemütlichkeit aus. Da ist es doch kein Wunder, dass die Dänen im Vergleich zu den glücklichsten Menschen der Welt zählen. Besonders liebe ich die dänischen Strände. Endlos lange Sandstrände laden zu Spaziergängen, zum Buddeln im Sand oder zum Drachen steigen lassen ein. Dabei sind die Strände noch nicht einmal überfüllt und eine “Strandgebühr” musste ich bisher auch nie bezahlen. Als die Kinder noch kleiner waren, war das südliche Dänemark daher immer ein sehr beliebtes Reiseziel bei uns.

Die Kinder bei schönem Wetter zu beschäftigen, ist in dieser Region nicht wirklich schwer. Auch wenn ein Strandbesuch auch ohne Sonne durchaus seinen Reiz hat, möchte ich Euch ein paar Ausflugsideen für kühlere Tage an die Hand geben.

 

Ausflugsideen für das südliche Dänemark mit Kindern

Das bekannteste Ausflugsziel ist sicherlich das Legoland in Billund. Zwischen März und Oktober warten über 50 Attraktionen und Unmengen der bunten Steinchen auf kleine und große Besucher. Ob lebende Meeresbewohner in der Imagination Zone, über 20 Millionen zu berühmten Bauwerken verbauten Steinen im Miniland oder wilde Achterbahnfahrten, hier ist sicherlich für jeden etwas dabei. Der Eintritt ist leider nicht ganz günstig aber der Besuch für Kinder mit Sicherheit ein Urlaubshighlight. Es gibt genügend Plätze für ein Picknick, so dass ein lecker gefüllter Rucksack das Budget ein bißchen schont.

Legoland

Selbst beschäftigen müssen sich die Kinder im Haus Nicolai in Kolding. Verschiedene Räume wurden dafür wunderschön gestaltet, um die Fantasie zu beflügeln. In einem Raum mit von der Decke hängenden Seilen und bunten Hüpfinseln können sich die Kleinen so richtig austoben. Zwischen Kostümen und einer Schminkecke fühlt man sich in der Theaterwelt wie in einer Garderobe für große Schauspieler. Im Ritterkostüm oder als wilder Löwe verkleidet kann die Bühnenshow dann losgehen. Bei verschiedenen Workshops können sich kleine Künstler beim Malen und Basteln verwirklichen. Liebevoll eingerichtete Ecken laden anschließend zum Entspannen ein.

Kolding

Über tausend Jahre in die Vergangenheit reist Ihr im Ribe VikingeCenter. Im rekonstruierten Dorf taucht Ihr in das Leben der “wilden” ehemaligen Skandinavienbewohner ein, erfahrt allerhand über die Lebensweise und könnt Euch bei Mitmachaktionen in die Zeit zurückversetzen lassen. Neben einem Wikingerschiff und den kleinen Islandpferden gibt es natürlich auch einen Abenteuerspielplatz zum Austoben.

Dänemark ist ein sehr kinderliebes Land und so lohnt es sich generell oft mit Kindern ein Museum zu besuchen. Sehr viele Museen bieten für Kinder kleine Ralleys in verschiedenen Sprachen an, um die Geschichte spielerisch zu vermitteln. Oft gibt es auch noch ein Spielzimmer oder Verkleidungen zur passenden Epoche.

Ein kleiner “Volkssport” für Urlauber an Regentagen ist das Kerzenziehen. Gefühlt bietet nahezu jedes Geschäft, dass auch selbstgemachte Kerzen verkauft, die Möglichkeit Kerzen selbst zu ziehen. Ich war erstaunt, mit welcher Geduld und Hingabe selbst die Kleinen den Kerzendocht immer wieder in das bunte, flüssige Wachs tauchen, um es zwischen jeder Farbschicht trocknen zu lassen. Über oft mehrere Stunden, entstehen gemütlich bei einer Tasse Kakao oder Tee, einzigartige Souveniers für zuhause.

Kerzenziehen

Ich hoffe, Ihr habt Lust bekommen unser nördliches Nachbarland mit der Familie zu besuchen. Oder wart Ihr schon einmal mit Euren Kindern dort und kennt noch weitere, tolle Ausflugsziele? Dann freue ich mich wie immer über Eure Kommentare.

Herzliche Grüße

Tonia

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.