Kreatives und regionale Gerichte aus Niedersachsen

Last-Minute Adventskalender – oder 24 Türchen vs. Schatzsuche

Last-Minute Adventskalender – oder 24 Türchen vs. Schatzsuche

Ist bei Euch auch noch nur noch so wenig vom November übrig und Ihr habt es noch nicht geschafft einen Adventskalender für Eure Lieben zu basteln? Selbstgemacht soll er sein, denn Schokolade oder ein Spielzeugset haut die kleinen oder großen Mitbewohner nicht von den Socken? Dann habe ich vielleicht eine Idee für Euch: Den Last-Minute Adventskalender oder die 24-Türchen-Schatzsuche.

Die Idee stammt eigentlich nicht von mir, denn mit dieser Adventskalender-Variante hat mich mein Göttergatte vor ein paar Jahren überrascht.

 

So “bastelt” Ihr den Last-Minute Adventskalender:

Was braucht Ihr dazu? 24 Überraschungen, 24 Zettel, einen Stift und etwas Klebeband. es sollte nicht zu stark kleben um Eure empfindlichen Möbelfronten nicht zu beschädigen. Auf die Zettel schreibt Ihr nun die Zahlen 1-24. Jeden Morgen oder am Vorabend klebt Ihr kurz den Zettel an eine beliebige Möbeltür, Schublade, Spielzeugkiste oder den Spiegelschrank im Badezimmer und stellt eine kleine Überraschung dahinter. Ihr benötigt mehrere Kalender? Ordnet einfach jedem “Kalenderbesitzer” eine andere Blatt- oder Stiftfarbe zu oder schreibt einfach den Namen unter die Zahl.

 

Türchen Last-Minute Adventskalender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An Schultagen solltet Ihr die Zettel natürlich nicht so schwer verstecken, ansonsten ist die kleine Schatzsuche jedoch ein großer Spaß. Diese Adventskalendervariante hat den Vorteil, dass Ihr nicht auf eine bestimmte Größe der Überraschungen angewiesen seid. Und falls Ihr am 01. Dezember noch nicht alles zusammenhabt, merkt dies niemand ;-).

 

Türchen für den Adventskalender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier noch ein paar Ideen für die Füllung hinter den Türen:

Für die lieben Kleinen:

  • Pixie-Bücher oder Lieblingszeitschrift
  • Sammelkarten
  • Bastelmaterial (Strohsterne, Glitzerpapier, Sticker)
  • Duschgel mit Glitzer, Lippenpflegestift mit Geschmack, Knisterbad
  • ein Hörspiel
  • Haarschmuck
  • ein toller Stift oder Radiergummi
  • Gutscheine (Weihnachtsmarkt, Schlittschuhbahn, Weihnachtsgeschichtenabend bei Kerzenschein, Plätzchenbacken mit der besten Freundin oder dem Freund)
  • Knete oder Glibber
  • kleine Schleichtiere
  • kleine Playmobil oder Legofigur
  • kleines Puzzle
  • ausgefallene Ausstechform
  • Reflektor für  die Jacke
  • und natürlich die Lieblingssüßigkeit

Für Erwachsene:

  • Tee
  • Lieblingsbier oder ausgefallene Sorten
  • kleiner Sekt
  • Kuschelsocken
  • Lieblingszeitschrift
  • Badeschaum
  • Bodylotion
  • besonderes Gewürz für Kochliebhaber
  • den USB Stick für´s Auto mit tollen Songs bespielen
  • Gutschein für einen gemütlichen Abend mit kitschigen Weihnachtsfilmen
  • selbstgebackenes
  • ausgefallene Ausstechform
  • Duftöl
  • ausgefallene Marmelade im Miniglas
  • selbstgemachte Mischung für heiße Schokolade (mit Gewürzen?)
  • liebe Worte auf einer Karte

Habt Ihr noch weitere Ideen für die Füllung? Anregungen nehme ich immer gern entgegen 😉

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.