Kreatives und regionale Gerichte aus Niedersachsen

Haferflocken-Johannisbeer-Küchlein mit süßer Sahnecreme

Haferflocken-Johannisbeer-Küchlein mit süßer Sahnecreme

 

Hallo Ihr Lieben, ich hoffe Ihr habt eine angenehme Woche verbracht. Vielleicht habt Ihr Euch beim Betrachten der Bilder gefragt, ob ich mich im Rezept vertan habe. Es handelt sich wirklich um Johannisbeer-Küchlein, jedoch habe ich beim Dekorieren festgestellt, dass meine weißen Johannisbeeren auf der hellen Creme nicht wirklich gut zur Geltung kommen. Die eigentlich schönen roten Beeren im Garten hinken leider noch ein bißchen hinterher. Also mussten für die Dekoration Erdbeeren und ihre kleinen süßen Freunde aus dem Wald herhalten. Soviel mal wieder zu einem Stück Realität beim Bloggen…

Rezept für die kleinen Küchlein mit Johannisbeeren und Haferflocken

Zutaten für ein Muffinblech mit 12 Stück

  • 1 großes Ei
  • 150g Zucker
  • 1TL Vanillinzucker
  • 100ml Öl
  • 100ml Buttermilch
  • 150g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • Abrieb einer ungespritzten Zitrone oder Orange
  • 90g zarte Haferflocken
  • 150g Johannisbeeren
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1 Becher Schlagsahne
  • 2 EL Johannisbeergelee
  • 1 EL Puderzucker

Die Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Muffinblech fetten oder Papierförmchen verwenden. Das Ei mit dem Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen. Die Buttermilch und das Öl hinzugeben. Mehl mit Backpulver sieben und unter rühren hinzufügen. Erst Haferflocken und Zitronen- bzw. Orangenabrieb, zum Schluss die Johannisbeeren unterheben. Den Teig in die kleinen Mulden füllen und für rund 20min in den Ofen schieben.

Wenn die kleinen Küchlein abgekühlt sind wird die Creme Fraiche mit dem Gelee und dem Puderzucker verrührt. Den Becher Sahne Steif schlagen und vorsichtig unter die Creme heben. Mit einem Spritzbeutel auf den Küchlein verteilen. Nun das Ganze mit Johannisbeeren, oder auch Erdbeeren 😉 verzieren.

 

Johannisbeer-Küchlein

 

Am Besten schmecken mir die Küchlein ganz frisch, wenn sie gerade genug abgekühlt sind um die Sahnecreme nicht mehr zum Schmelzen zu bringen. Wenn Ihr sie mit der Sahnecreme bereits vorbereiten möchtet, solltet Ihr beim Schlagen der Sahne etwas Sahnesteif verwenden.

Ich hoffe Euch schmeckt mein Rezept trotz der kleinen Frucht-Panne.  Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Tonia

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.