Kreatives und regionale Gerichte aus Niedersachsen

Campingurlaub in Südschweden – Die schönsten Campingplätze

Campingurlaub in Südschweden – Die schönsten Campingplätze

Südschweden ist mit seinen riesigen Wäldern, unzähligen Seen und wunderschönen Küsten eines der tollsten Regionen für einen Zelturlaub schlechthin. Das Jedermannsrecht, das Recht mit gewissen Auflagen sogar an wunderschönen Orten wild zu campen, fördert dies natürlich ungemein. Ganz allein mit dem Zelt im Wald oder an einem See ist sicherlich eine tolle Erfahrung. Manchmal gibt es allerdings Gründe auf die Vorzüge eines Campingplatzes nicht verzichten zu wollen, seien es die bequemen Sanitäranlagen, ein Spielplatz mit anderen Kindern oder einfach weil man ein kleiner Angsthase ist wie ich.

In Schweden gibt es eine große Anzahl schöner Campingplätze. Viele kleine sind nicht in Campingführern oder auf Google Maps verzeichnet. Wenn der Komfort nicht die größte Rolle spielt, lohnt es sich an den Straßen nach den Hinweisschildern “Vildmarkscamping” Ausschau zu halten. Meine vorgeschlagenen Campingplätze habe ich nicht nach einer Kategorie ausgewählt und haben sicherlich unterschiedliche Standards. Ich berichte hier nur von Campingplätzen, die ich selbst während unserer Reise durch Südschweden besucht habe oder mir von anderen Campern mehrfach besonders empfohlen worden. Die Liste toller Campingplätze ist hiermit sicherlich nicht vollständig.

Eines ist mir auf allen Campingplätzen, auf denen ich in Schweden übernachtet habe, besonders positiv aufgefallen. Wenn auch von der Ausstattung sehr unterschiedlich, gab es auf allen Plätzen eine eingerichtete Camperküche. Unseren Gaskocher hätten wir getrost zuhause lassen können. Auch die Möglichkeit Lebensmittel zu kühlen war fast immer gegeben. Abends wurde es vor den Küchen immer sehr gemütlich, wenn man sich dort an den Tischen traf um sein Gemüse zu schnibbeln um es anschließend zuzubereiten.

 

Meine Campingplatzempfehlungen für Südschweden:

 

Dies war unser erster Campingplatz nachdem wir mit der Schnellfähre aus Bornholm schwedischen Boden betreten haben. An der Rezeption wurde ein gutes Deutsch gesprochen, was uns auf diesem unbekannten Terrain doch entgegegenkam. Die Sanitäranlagen waren einfach gehalten, aber sehr sauber. Die Sauna durfte aber auch hier nicht fehlen. Ein Spielplatz und ein Badestrand waren vorhanden. Ich erinnere mich, dass die Wassertemperatur in diesem See im Schnitt etwas höher als in den meisten schwedischen Seen sein sollte. Um selbst schwimmen zu gehen war es bei unserem Aufenthalt leider ein wenig kühl. Ein paar Schweden waren da scheinbar anderer Meinung. Der Blick am Morgen aus dem Zelt hat jedoch für das recht kühle Wetter entschädigt.

 

Långasjönäs Camping Südschweden

Nach einem Stop mit Heuhopsen und Kaffee in Sevedstorp, der Vorlage zu Astrid Lindgrens Bullerbü, haben wir unser Zelt auf dem Hätte Camping bei Tranås  aufgeschlagen. Obwohl es einen großen Badesee mit Restaurant und einem Minigolfplatz gab, war dieser Campingplatz zwar gut besucht, aber keineswegs überlaufen. Das komplette Platzgelände, einschließlich der sanitären Anlagen, ist gut ausgestattet und sehr gepflegt. Selbst der Spielplatz wurde regelmäßig gereinigt. Dort haben die Kinder spätabends noch mehrsprachig Räuber und Gendarm gespielt, herrlich. Vom Campingplatz aus erreicht man in etwa einer Stunde Jonköping. Wir haben unseren Aufenthalt für einen Ausflug an den Vättern und das Städtchen Gränna mit seinen Zuckerstangenkochereien genutzt.

 

Sevedstorp

Gränna

Dieser Campingplatz in Dalarna hat war der nördlichste Campingplatz auf unserer Route und hatte es uns besonders angetan. Eigentlich hatten wir hier nur drei Übernachtungen eingeplant. Am Morgen unserer Abreise waren wir jedoch alle so traurig, dass wir um weitere 3 Nächte verlängert haben. Der Platz an sich verfügt über keine spektakuläre Ausstattung. Der Spielplatz verfügt über wenige Spielgeräte, die Sanitäranlagen waren sauber und zweckmäßig und die Camperküche verfügt über ein paar Tische, zwei Herde und ein Regal mit “Lustigen Taschenbüchern” (mein Mann hat für das Kaffeekochen sonst nie so lange gebraucht…). Trotz, oder gerade wegen der Einfachheit haben wir uns dort pudelwohl gefühlt. Die Tage mit Kartenspielen, lesen, Ruderboot fahren und angeln auszufüllen hat uns unheimlich entspannt. Eine große Wiese am See wird gerne von durchreisenden Campern genutzt. Etwas abgelegen, in einem kleinen Wäldchen, befinden sich jedoch noch tolle, abgelegene Stellplätze, teilweise mit Seeblick und eigener Feuerstelle. Zum Campingplatz gehört ein kleiner Gastronomiebetrieb mit einem wechselndem Tagesgericht. Fleischessern können wir hier den Elchburger sehr empfehlen.

Camping Steiner's Lodge

Das genaue Gegenteil von der Ruhe haben wir in Hamburgsund vorgefunden. Dennoch hat auch dieser Campingplatz seinen Charme. Alleine die tolle Lage an der Schärenküste und die Nähe zu Fischerorten wie Smögen und Fjällbacka konnten wir uns nicht entgehen lassen. Fußläufig vom Campingplatz befinden sich die Hornborgs Burgruinen. Dort findet jährlich im August ein Wikingermarkt statt.

Kungshamn

Diesen Campingplatz haben wir leider nicht selbst bereist, jedoch von anderen Campen nur positives darüber gehört. Bei unserer nächsten Schwedentour wird er sicher auf unserer Route liegen. Der Hätteboda Vildmarkscamping bezeichnet sich selbst als den grünsten Campinplatz der Welt. In einem großen Waldareal gelegen versucht man hier auf Elektrizität komplett zu verzichten. Mit Erdkeller, Trockentoiletten und Waschbecken mit Fußpumpe ist es ein bißchen Back-to-the-roots. Die Stellplätze sollen hier genügend Abstand für etwas Privatsphäre haben. Ich persönlich finde nichts schlimmer als das Gefühl zu haben, gleich im Nachbarzelt zu liegen. Ich denke jedenfalls, dass sich dieser Platz wunderbar zur Entschleunigung geeignet.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei Eurer Urlaubsplanung für Südschweden. Ich freue mich jedenfalls schon darauf, diese tolle Region wieder einmal zu bereisen.

 

Noch nicht genug von Skandinavien? In meinem Beitrag Mit dem Zelt nach Skandinavien – Bornholm, findet Ihr tolle Ausflugsideen für Dänemarks Sonneninsel.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.